Datenschutzerklärung

Hinweis: Zur leichteren Lesbarkeit wird idR der Begriff „Daten“ verwendet, wenngleich personenbezogene Daten gemeint sind. Gesetzesbestimmungen ohne Angabe beziehen sich ausschließlich auf jene der DSGVO, soweit nicht anders angegeben. Ebenfalls aus Gründen der Lesbarkeit wurde im Text bei der Angabe von Personenbezeichnungen jeweils die männliche Form gewählt, dennoch beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter.

Nachfolgend unterrichten wir Sie nach den Vorgaben der DSGVO über Art, Umfang, Zweck der Datenerhebung sowie deren Verwendung:

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist:

Rehabilitationszentrum Kitzbühel Betriebs-GmbH & Co KG (VAMED)
Hornweg 32
6370 Kitzbühel
Österreich

Tel.: +43 (0) 5356 67067 - 0
E-Mail: datenschutz@reha-kitz.at

Die Kontaktdaten des VAMED-Datenschutzbeauftragten lauten:

Mag. Per-Oliver Gustavson
Sterngasse 5
1230 Wien
Tel.: +43 1 60127 0
E-Mail: datenschutz@vamed.com

II. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art 6 Abs 1 lit f DSGVO (berechtigtes Interesse)

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Zudem werden Logfiles temporär gespeichert, um aus Gründen der Website-Sicherheit Zugriffe nachvollziehbar zu machen. In den Logfiles werden die IP-Adressen anonymisiert.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art 6 Abs 1 lit f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Logfiles werden diese jeweils nach 14 Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich.

III. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Technisch notwendige Cookies:

Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Ausblenden des Cookie Hinweises, Speichern der Einstellungen bzgl. nicht technisch notwendiger Cookies
  • Anonyme ID zum Nachweis der Cookie-Zustimmung
  • Einstellungen für Barrierefreiheit
  • Spracheinstellungen

Nicht technisch notwendige Cookies:

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es wird in diesem Zusammenhang auch die Möglichkeit angeboten, technisch nicht notwendige Cookies zu deaktivieren. Bei entsprechender Zustimmung des Nutzers werden folgende Cookies gesetzt (mehr Informationen zu den einzelnen Komponenten finden Sie in Abschnitt IV):

  • Matomo: Analyse des Surfverhaltens der Nutzer, Zugriffsstatistik
  • YouTube: Analyse des Nutzungsverhaltens, Identifizierung des Benutzers über mehrere Google-Dienste hinweg

Die Zustimmung zu technisch nicht notwendigen Cookies wird im Rahmen eines Zustimmungsprotokolls gespeichert, um bei Auskunftsbegehren einen Nachweis über die erfolgte Zustimmung erbringen zu können. Dabei wird eine anonyme eindeutige ID, der Zeitpunkt der Zustimmung und die Kategorie(n) von Cookies, für die die Zustimmung erteilt wurde, in unserer Datenbank gespeichert. Im Browser des Nutzers wird ein Cookie gesetzt, in dem die selbe eindeutige ID enthalten ist. Anhand dieser ID kann der Nutzer ggf. bei uns den Nachweis der Zustimmung anfordern. Die Zustimmungsdaten inkl. Cookie werden nach 365 Tagen automatisch gelöscht.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art 6 Abs 1 lit f DSGVO. Für nicht technisch notwendige Cookies ist die Rechtsgrundlage bei Vorliegen Ihrer diesbezüglichen Einwilligung Art 6 Abs 1 lit a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Cookies werden auf unserer Website zu unterschiedlichen Zwecken verwendet:

  • Ermöglichung von Funktionen, für die es erforderlich ist, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird (z.B. speichern, dass der Cookies-Hinweis ausgeblendet wurde)
  • Vereinfachung der Nutzung der Website, Barrierefreiheit
  • Erfüllung der rechtlichen Anforderungen (Nachweis der Cookie-Zustimmung)
  • Verbesserung der Qualität unserer Website und ihre Inhalte auf Basis der Analyse von Seitenaufrufen und Besucherverhalten (nur optionale, technisch nicht notwendige Cookies)
  • Personalisierung von empfohlenen Inhalten und Werbeanzeigen (nur optionale, technisch nicht notwendige Cookies)

Informationen zu den einzelnen Komponenten finden Sie auch in Abschnitt IV.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Bei technisch nicht notwendigen Cookies können die Besucher der Website im Cookie-Banner über ihre Zustimmung bzw. Ablehnung entscheiden, welche der Cookies gesetzt werden sollen. Eine erteilte Zustimmung kann jederzeit über den folgenden Link widerrufen werden:

Zustimmung zu Cookies widerrufen
(dabei werden auch alle optionalen Cookies gelöscht)

Auch das Setzen von technisch notwendigen Cookies können Besucher verhindern. Cookies werden grundsätzlich auf dem Rechner des Nutzers gespeichert. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Es gibt mehrere Möglichkeiten Cookies zu verwalten. Der Hilfe Button bei den Toolbars der meisten Browser zeigt Ihnen, wie Sie das Akzeptieren von Cookies stoppen können, wie Sie benachrichtigt werden können, wenn ein neues Cookie gesetzt wird und wie Sie Cookies blockieren können.

Wenn Sie Cookies blockieren, kann es sein, dass es Ihnen nicht möglich sein wird sich zu registrieren, sich einzuloggen oder die Dienste vollumfänglich nützen zu können.

IV. Nutzung von Plugins und Komponenten von externen Anbietern

1. Matomo – Webanalyse

Wir verwenden die Software „Matomo" (www.matomo.org), um das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu analysieren. Sobald die Daten erfasst wurden (z.B. Anzahl der Besucher, die eine bestimmte Unterseite aufrufen, Besucher die die Website sofort wieder verlassen, …), generiert Matomo eine Auswertung, die es uns ermöglicht, Optimierungen vorzunehmen, Fehler zu beheben, Inhalte zu erstellen, die für die Besucher interessant sind, etc.

Matomo verarbeitet die folgenden, teils personenbezogenen Daten:

  • IP-Adresse des Besuchers, gekürzt um die letzten zwei Bytes (anonymisiert)
  • Titel, URL, Zeitpunkt des Aufruf
  • Standort des Besuchers (aufgrund der IP-Anonymisierung kann nur die grobe geographische Region ermittelt werden, z.B. Mitteleuropa)
  • die URL, die der Nutzer vor unserer Webseite besucht hat (Referrer)
  • Browser, Sprache, Betriebssystem, Bildschirmauflösung
  • Verweildauer auf der Website
  • Externe Links, die auf der Website aufgerufen wurden
  • Downloads

Dabei werden auch Cookies eingesetzt. Die mit Matomo erhobenen Daten werden auf unserem eigenen Webspace in der EU gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte, außer dem Hosting Anbieter, erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage, auf der wir mittels Matomo personenbezogene Daten verarbeiten, ist Art. 6 Abs. 1 lit. Lit a DSGVO (Einwilligung).

Zweck der Datenverarbeitung

Wir benötigen die Daten, um das Surfverhalten der Nutzer zu analysieren und Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten der Website zu erhalten. Das ermöglicht uns, die Website und ihre Nutzerfreundlichkeit stetig zu optimieren. In diesen Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO begründet. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse tragen wir dem Interesse der Nutzer am Schutz personenbezogener Daten Rechnung. Die Daten werden nie dazu genutzt, den Nutzer der Website persönlich zu identifizieren und werden nicht mit anderen Daten zusammengeführt.

Dauer der Speicherung:

Die Daten werden gelöscht, wenn sie für unsere Zwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall sind das 365 Tage.

2. YouTube – Video-Inhalte

YouTube ist eine Videoplattform, die seit 2006 im Besitz von Google ist. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist in unserem Fall die Google Ireland Ltd. Wir verwenden YouTube, um Videoinhalte auf unserer Website anzubieten. Dazu wird eine von YouTube in Form eines sogenannten Embed-Codes bereitgestelltes Player-Modul verwendet, das die Video-Daten und die Videoplayer-Funktionalität direkt von den Servern von YouTube bzw. Google lädt.

Dabei werden nach aktuellem Wissensstand folgende, teils personenbezogene Daten verarbeitet:

  • IP-Adresse
  • Eindeutige Benutzer-ID
  • Standort
  • Internet-Bandbreite

Beim bestehendem Login in Google-Benutzerkonto:

  • Interessensprofil des Benutzers, dazu Geräte-ID und Benutzer-ID, Google-Konto-ID
  • Nutzung der Website, Werbeanzeigen-Views

Zu diesen Zwecken werden mehrere Cookies auf dem Rechner des Besuchers eingesetzt.

Die erhobenen Daten werden auf Google Servern an verschiedenen Standorten gespeichert, d.h. sie können sowohl innerhalb der EU als auch in den USA verarbeitet werden. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch YouTube bzw. Google finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage, auf der wir YouTube einsetzen, ist Art. 6 Abs. 1 lit a der DSGVO (Einwilligung).

Zweck der Datenverarbeitung

YouTube verarbeitet die personenbezogenen Daten u.a., um personalisierten Empfehlungen für Inhalte zu erstellen und um den Benutzern relevante Werbeanzeigen anzeigen zu können. Abhängig von den Datenschutzeinstellungen, die der jeweilige Benutzer auf der Google-Plattform vorgenommen hat, können die erfassten Daten mit jenen, die im Zuge der Nutzung von anderen Google-Diensten (z.B. Suchmaschine) zusammengeführt werden.

Dauer der Speicherung:

Die von YouTube bzw. Google gesetzten Cookies und die darin gespeicherten Daten werden unterschiedlich lange aufbewahrt. Manche werden nach kurzer Zeit automatisch gelöscht, andere bleiben mehrere Monate oder wenige Jahre bestehen, und einzelne werden permanent gespeichert, so keine Löschung durchgeführt wird. In den Datenschutzeinstellungen im Google-Benutzerkonto des Besuchers können teilweise individuelle Einstellungen zur Speicherdauer festgelegt werden.

Hinweis: Datenverarbeitung in den USA

Rechtlich ist die Datenverarbeitung in Nicht-EU-Drittländern wie den USA durch sogenannte EU-Standardvertragsklauseln geregelt. Über diese Vertragsklauseln sichern die Anbieter den Nutzern ein Datenschutzniveau zu, das den Bestimmungen der EU entspricht.

Laut Urteil des EuGH sind derartige Vereinbarungen mit US-Anbietern aber nicht ausreichend, um das erforderliche Schutzniveau für die personenbezogenen Daten der User aus der EU zu gewährleisten. Die US-Anbieter müssen den dortigen Behörden bei Bedarf Zugriff auf die auf ihren Servern gespeicherten Daten geben (auch bei Serverstandort in der EU) und EU-Bürger können rechtlich nicht gegen diesen Zugriff vorgehen.

Wenn Sie Bedenken gegen den Datenübermittlung in die USA haben, können Sie diese mit folgenden Maßnahmen verhindern:

  • YouTube: Ohne Ihre explizite Zustimmung werden keine Komponenten von YouTube geladen.

V. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  1. Vollständiger Name
  2. Anrede (Geschlecht)
  3. E-Mail-Adresse
  4. Telefonnummer
  5. Nachricht

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. Die IP-Adresse des Nutzers
  2. Datum und Uhrzeit

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art .6 Abs. 1 lit a DSGVO sowie allenfalls unser berechtigtes Interesse gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO die erhaltenen Informationen und Hinweise zu bearbeiten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art.6 Abs.1 lit f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E- Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist.Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Einen eventuellen Widerruf teilen Sie uns bitte über unsere oben genannte E-Mail Adresse mit. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VI. Rechte des Nutzers (Betroffenenrechte)

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen: Die Zwecke und Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden, einschließlich den Empfängern bzw. Empfängerkategorien, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden sowie die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden Daten. Sollten wir Profiling- Technologien einsetzen, haben wir Ihnen aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie zur Verfügung stellen.

Ferner haben wir Sie über Ihr Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde zu informieren. Außerdem steht Ihnen das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, sofern Ihre verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind. Sofern zutreffend, werden wir die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden Daten für eine Dauer bestreiten, die uns ermöglicht, die Richtigkeit Ihrer Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung Ihrer Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer Daten verlangen;
  3. wir Ihre Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung Ihrer Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

Wir sind verpflichtet Ihre Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Ihre Daten sind für die Zwecke, für die sie von uns erhoben wurden, nicht mehr notwendig;
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gemäß Art 21 Abs 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe unsererseits für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art 21 Abs 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Ihre Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung erfordert (zB gegenüber Behörden und Ämtern), oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt, die uns übertragen wurde;
  2. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art 6 Abs 1 e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Wir verarbeiten diesfalls Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir haben zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Ihre Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

6. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

7. Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde gemäß § 24ff DSG 2018 bei der zuständigen Datenschutzbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Datenschutzbehörde unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Kitzbühel, im Jänner 2023

 

Neben unbedingt erforderlichen Cookies verwenden wir optionale Cookies für Statistiken.
Mehr InfosAblehnenAkzeptieren

Ich möchte

Schnelleinstiege

VAMED Rehabilitation